Aktuelles

Liebe Besucher*innen,

das Stadt- und Industriemuseum ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet!

Ausstellungsbesuche können ausschließlich mit vorheriger Reservierung in festgelegten Zeitfenstern erfolgen. Für weitere Informationen zur Buchung von Zeitfenstern geht es »hier entlang.

Wir freuen uns auf Sie!



Jeden Monat auf dem neusten Stand...

...sind Sie mit unserem Newsletter! Dieser informiert über Veranstaltungen, digitale Angebote, neue Sonderausstellungen und alles Wissenswerte rund um die Festung, das Stadt- und Industriemuseum und das Stadtarchiv. Zur Anmeldung kommen Sie » hier. 

Einen Einblick in den aktuellen Juni-Newsletter gibt es » hier.


+++ noch bis 1. August 2021 +++ Jetzt Zeitfenster unter 06142 83-2950 buchen!

BODENSCHÄTZE – Geschichte(n) aus dem Untergrund

In dieser Mitmach-Ausstellung dreht sich alles um den Boden unter unseren Füßen und darum, was sich darin alles verbirgt. Eigentlich ist der Boden das größte Museum der Welt. Er vergisst nichts und bewahrt vieles. Nur leider stellt er seine Schätze nicht aus. Um sie zu finden, muss man die Tricks der Profis kennen – und die können die Besucher*innen hier selbst ausprobieren! ... » mehr


+++ Führung für Blinde und Sehbehinderte am 26. Juni um 14 Uhr +++

Vom Faustkeil zur Bohrmaschine

Hände halten Austern, daneben liegt ein Pfeil

Einmal im Zeitraffer die Jahrtausende durchstreifen? In einer inklusiven mehrsinnlichen Führung erkunden die Teilnehmenden anhand ausgewählter archäologischer Fundstücke und Repliken die Lebensbedingungen der Menschen vor tausenden von Jahren in der Region.

Unterstützt und begleitet wird die Veranstaltung vom Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V. (BSBH), Blickpunkt Auge Wiesbaden.

 

Termin: Samstag, 26. Juni 2021, 14.00 Uhr, Teilnahmebeitrag ist 5 Euro (Eintritt inklusive).

Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt, bitte melden Sie sich an. Es gelten Maskenpflicht sowie die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln.

Telefon 06142 83 29 50 oder per E-Mail: museum@ruesselsheim.de

 

» weitere Informationen 


zwei Figuren stehen in Wolken
Wettergott / Michael Kalmbach
+++ Atelier zu Besuch am 1. Juli / 19 Uhr +++

Michael Kalmbach

Wenn im Lesesaal des Stadtarchivs Zeit für das „Atelier zu Besuch“ ist, haben die eingeladenen Künstler*innen stets Arbeiten im Gepäck, die einen besonderen Einblick in ihr Werk gestatten. » weitere Informationen 


+++ AUSGEBUCHT +++
+++ Radtour am 4. Juli / 15 Uhr +++

Wasser-Verläufe - Geologische Radtour entlang des alten Mains bei Bauschheim

Altmain mit Wasserstandsmesser
Manuel Lauterbach

In der Vorzeit nahm der Main auf den letzten Kilo­metern bis zur Mündung noch einen ganz anderen Lauf. Geführt durch die Geologen Dr. Manuel Lauterbach und Dr. Christine Kumerics, entdecken die Teilnehmenden viele Spuren alter Fließwege. » weitere Informationen 


+++ INTERNATIONALER MUSEUMSTAG AM 16. Mai +++

Welches Kraut ist da gewachsen?


Schon die Apotheke der Festung war mit manchem Kraut bestückt. Auch heute gedeihen hier viele Heilpflanzen und Wildkräuter. Auf dem Spaziergang geht es darum, die wertvollen Helfer zu erkennen.

Die Veranstaltung musste pandemiebedingt in den digitalen Raum verlegt werden. Statt des Rundgangs werden nun in kurzen Videos acht verschiedene Heilpflanzen und Wildkräuter vorgestellt. Eine Kooperation mit dem Fachbereich Umwelt und Planung der Stadt Rüsselsheim am Main.

Die Videos können ab dem 16. Mai um 10 Uhr auf unserem YouTube-Channel angesehen werden und sind unter der Rubrik Digitale Führungen zu finden. Schauen Sie doch einmal vorbei, denn neben Kräutern gibt es dort noch viele weitere spannende Themen aus dem Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim zu entdecken!


Mit Rätselspaß durch Festung und Museum

Neues Vermittlungsformat in Rüsselsheim gestartet

Tor der Festung Rüsselsheim. Schriftzug: "Willkommen im Museum"

Kurzweilige Filme, witzige Quizfragen, knifflige Rätsel und kreative Bastelaufgaben sind Teil eines neuen Formats des Stadt- und Industriemuseums. Das dreiteilige aufeinander abgestimmte Konzept „Entdeckungen im Museum“ verbindet digitale und analoge Möglichkeiten der Vermittlung und richtet sich speziell an Grundschulklassen mit ihren Lehrkräften. Es verknüpft die Aktivitäten des Museums als außerschulischer Lernort mit dem Sachunterricht in der Schule und eignet sich daher besonders auch für den pandemiebedingten Distanzunterricht. Auf der Homepage des Museums abrufbare Kurzfilme stellen Ausstellungsstücke vor, abwechslungsreich gestaltete Arbeits- und Rätselbögen nehmen das Gesehene auf, führen es weiter und fordern die Schüler*innen zum eigenen Forschen in ihrem Lebensumfeld auf. Ein Museumsbesuch mit handlungsorientiertem Workshop oder mehrsinnlicher Führung runden das Angebot ab.

Zwei Kurzfilme zu den Themen "Die Festung" und "Die Firma Opel" sowie die dazugehörigen Arbeitsblätter sind bereits hier abrufbar.


Rabe Ruzi stellt sich vor!

Bitte einen Trommelwirbel und einen tosenden Applaus für unseren frisch getauften Festungsraben! Durchsetzen konnte sich gleich die allererste Einreichung: Rabe Ruci - nur an der Schreibweise haben wir noch etwas gedreht und aus dem c ein z gezaubert. Als Dankeschön erhält Nico einen Gutschein ohne Verfallsdatum für eine Exklusivführung in einer unserer künftigen Sonderausstellungen. Wir freuen uns schon heute auf deinen Besuch!

Rabe in Landsknecht-Kleidung mit Fernrohr in der Hand
Roman Köller

Das Dings* aus der Sammlung #3

Expertise gefragt!

Kennen Sie das oben abgebildete Objekt? Oder haben Sie vielleicht sogar einmal mit einem solchen Gerät gearbeitet? Wir haben diese Maschine zwischen alten Schuster-Utensilien aufgestöbert und wüssten nun allzu gerne, worum es sich dabei handelt. »mehr


Neues aus der Sammlung

Automobilrennen auf der „Opel-Bahn“!

Dieses Plakat hat im Mai 1921 zahlreiche Besucher nach Rüsselsheim gelockt und ist nun ein spannender Zeitzeuge für die Geschichte des Automobilsports in Rüsselsheim. Die südlich von Rüsselsheim gelegene 1500m lange Rennstrecke „Opel-Bahn“ war zunächst als firmeneigene Teststrecke für Fahrzeuge gedacht ... » mehr

Plakat mit zwei Rennautos. Beschriftung: Automobil Rennen Mottorad Rennen auf der Opelbahn Rüsselsheim Sonntag 22. Mai Anfang 10 Uhr vormittags Ende 7 Uhr Nachmittags Eintritt M. 5 jede Person. Veranstalter Hessischer Automobilclub Wiesbadener Automobilclub