Aktuelles

+++ Sonderausstellung vom 28. August bis 26. September 2021 +++

Echt ich!

BehindART im Stadt- und Industriemuseum

Die eigene Identität in den Mittelpunkt stellen und dem Spannungsfeld zwischen Innen- und Außenwelt nachspüren: Künstler*innen der inklusiven Kunstinitiative BehindART im Kreis Groß-Gerau haben sich in den letzten Monaten auf Entdeckungstouren zum eigenen Ich begeben. Erfahrungen von Stillstand und Einschränkungen, aber auch von neuen Möglichkeiten in der Zeit der Pandemie haben die kreative Arbeit in den künstlerischen Gruppen verändert. Digital begleitet, allein oder in neu zusammengesetzten Gruppen entstanden Arbeiten unterschiedlichster Form, Technik und Herangehensweise.

Die Ausstellung ist eine Kooperation des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Hessen und wird unterstützt von der Stiftung Soziale Teilhabe behinderter Menschen in Rhein-Main und dem Landkreis Groß-Gerau.

Eintritt frei

Begleitveranstaltungen während der Laufzeit:

So, 26. September 2021 / 15 Uhr
Echt ich! im Gespräch
Ein Austausch über Kunst mit Künstlern und Künstlerinnen der Ausstellung

Einen Blick hinter die Kulissen bietet das Rüsselsheimer Museum am letzten Tag der Ausstellung „Echt ich! BehindART im Stadt- und Industriemuseum“ und lädt zu einem Gespräch mit beteiligten Künstlerinnen und Künstlern ein.

Mitglieder der Kunstinitiative BehindART des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen erzählen am Sonntag, dem 26. September 2021, 15.00 Uhr, von ihrer künstlerischen Arbeit. Was bewegt die Künstlerinnen und Künstler, was treibt sie an und wie erlebten sie die Zeit der Pandemie in den vergangenen Wochen und Monaten?

Moderiert wird das Gespräch über Kunst von Prof. Dr. Christian Spies vom Lehrstuhl für moderne und zeitgenössische Kunst an der Universität zu Köln sowie Steffen Walther, WfB Rhein-Main e.V. und ehrenamtlicher kommunaler Behindertenbeauftragter der Stadt Rüsselsheim. Von 2015 bis 2017 war Christian Spies Professor für Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt zeitgenössischer Kunst an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Bitte melden Sie sich an unter Tel.: 06142/832950 oder per E-Mail an museum@ruesselsheim.de

Der Eintritt ist frei.