Online-Vortrag
Di. 19. März / 18 Uhr

Seit 1913 schmückt die Lahnmarmor-Varietät Estrellante die Aula der Universität Zürich. (Foto: Mario Ciceri)

"Marmor von der Lahn für Europa und die Welt"

im Rahmen der Sonderausstellung „Made in Hessen. Globale Industriegeschichten“

Entstanden ist der Lahnmarmor vor 380 Mio. Jahren in einem mitteldevonischen Meer. Über 400 Jahre wurde dieser farbenreiche Kalkstein von der Lahn abgebaut und an prominenter Stelle verwendet. Rudolf Conrads vom Lahn-Marmor-Museum in Villmar/Lahn berichtet über die Entstehung und den Abbau des Materials sowie anhand der Verwendungen in der Universität Zürich, im Bahnhof Haydarpasha in Istanbul und im New Yorker Empire State Building über seine weltweite Wertschätzung.

 

Diplom-Volkswirt Rudolf Conrads, Bankdirektor i.R., ist Gründer des Lahn-Marmor-Museums und Schatzmeister des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

 

Bitte melden Sie sich für den Online-Vortrag direkt beim Lahn-Marmor-Museum an: stiftung@lahn-marmor-museum.de