KUNST
10. Juli bis 22. August 2021

Frank Wesp / Abstandsregel

Lange Tage II

Kunst und Krise: Der Lockdown im März 2020 war für den Rüsselsheimer Kunstverein Anlass, ein digitales Projekt mit 30 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie und Musik zu starten um mit Hilfe ihrer spezifischen, ästhetischen Ausdrucksformen auf die aktuelle Bedrohung oder aber auf Krisenerscheinungen generell zu reagieren. Die bildenden Künstler*innen traten in der digitalen Galerie des Kunstvereins in einen vielschichtigen Dialog mit Lyriker*innen, die sich zu allen Zeiten in ihren Gedichten mit Themen wie Angst und Gefahr, Umbruch und Bedrängnis, aber auch Hoffnung und Widerstehen auseinandergesetzt haben. Lyrik und Bildende Kunst verbinden sich und kommentieren das Thema „Krise“ kritisch, nachdenklich, poetisch, aber auch humorvoll und hintergründig. Das digitale Projekt tritt in den realen Raum.
 
Eintritt frei
 
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
 
Begleitveranstaltungen sind geplant.
 
Eine Kooperation von Kunstverein, Kultur123 Stadt Rüsselsheim und Stadt- und Industriemuseum, unterstützt durch das Kulturdezernat Rüsselsheim.