KUNST
12. Juni bis 25. Juli 2021
Zeichnung; ein Pärchen liegt in einem Bett, sie lesen ein Buch über die Rolling Stones; im Hintergrund eine große Fensterwand durch die eine Stadt zu sehen ist, an der Scheibe kleben zwei Plakate "wash your hands", "stay in bed"
Line Hoven
Buchseite, auf welcher fast alle Wörter unkenntlich gemacht wurden, so dass nur noch "We sit at home and we need nothing" zu lesen ist, bzw. sich dieser Satz ergibt
Anke Becker

Lange Tage II

Kunst und Krise: Der Lockdown im März 2020 war für den Rüsselsheimer Kunstverein Anlass, 30 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie und Musik um Kommentare zu bitten und mit ihren spezifischen Ausdrucksformen auf die aktuelle Bedrohung oder aber auf Krisen generell zu reagieren. Die bildenden Künstler*innen traten in der digitalen Galerie des Kunstvereins in einen vielschichtigen Dialog mit Lyriker*innen, die sich zu allen Zeiten in ihren Gedichten mit Themen wie Angst und Gefahr, Umbruch und Bedrängnis, aber auch Hoffnung und Widerstehen auseinandergesetzt haben. Die Ausstellung gelangt nun unter dem Titel „Lange Tage II“ aus dem digitalen in den realen Raum.

Eine Kooperation von Kunstverein, Kultur123 Stadt Rüsselsheim und Stadt- und Industriemuseum, unterstützt durch das Kulturdezernat Rüsselsheim

Eintritt frei