Führung durch die aktuelle Sonderausstellung
So. 25. Februar / 15 Uhr
Einblicksfoto der Ausstellung "Made in Hessen"
© Norbert Miguletz

Made in Hessen. Globale Industriegeschichten

Die Ausstellung zeigt namhafte Produkte, Marken und Ideen, die aus Hessen ihren Weg in eine zunehmend globalisierte Welt fanden: Spionagekameras aus Wetzlar, weltberühmtes Mineralwasser und internationalen Forschungsnetzwerke, die auch ohne Telefon und Internet funktionierten.

Doch es werden nicht nur Erfolgsgeschichten erzählt. Starke Konkurrenz und Preisdruck ließen manches erfolgreiche Produkt aus Hessen bald wieder unbedeutend werden. Kolonialistische Ausbeutung verhalf einigen Unternehmern zu Reichtum, während Ressourcenmangel und Abschottungspolitik in Folge der Weltkriege viele Betriebe vom internationalen Markt abschnitten.

 

Teilnahme: 4 Euro (inklusive Museumseintritt)