Neues hinter jeder Ecke

Aktuelles

Sa. 23. Juni, 15 bis 18 Uhr
Urban Sketching – Die Stadt im Mittelpunkt
Inklusiver Zeichenworkshop

Mit Papier und Stiften bewaffnet, machen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf, das Leben in der Stadt malend und zeichnend festzuhalten. An drei Stationen im Zentrum der Stadt begeben sie sich auf Entdeckungsreise, erproben neue Sichtweisen und bringen die Eindrücke von Straßen und Häusern, Menschen, Natur und Technik zu Papier. Die Kursleiterinnen Clara Schuster, Jenny Adam und Katja Rosenberg führen zu jedem Termin in eine neue Zeichentechnik ein. Sie sind seit mehreren Jahren im Urban Sketching aktiv und gehören zum Organisationsteam der Urban Sketchers Rhein-Main.

Das Material wird zur Verfügung gestellt. Eigene Bunt- und Bleistifte sowie Kugelschreiber können gern mitgebracht werden.

Eine Kooperation mit dem Kunstverein Rüsselsheim e.V.

Thema: Fläche und Linie, Licht und Schatten
Treffpunkt: Marktplatz Rüsselsheim
Material: Bleistifte und Grafitstäbchen oder -minen

So. 8. Juli, 15 Uhr
Alt-Werk-Erinnerungen
Führung zu den Tagen der Industriekultur

Das Opel Altwerk ist eines der bedeutendsten Industriedenkmäler der Bundesrepublik Deutschland. Heute steht es zu großen Teilen leer. Mitten in der Stadt angesiedelt, ist das Werk seit jeher eng mit der Identität Rüsselsheims und seiner Bewohner verbunden. Der Rundgang führt vorbei an den ehemaligen Werkshallen der Auto- und Fahrradproduktion. Erhalten Sie Einblicke in die Architektur, an der sich Wandel und Wachstum des Werkes ablesen lassen. Wechselhaft war auch die Geschichte der Produktions- und Arbeitsstätten, deren zukünftige Nutzung eine wichtige Frage bleibt.

Treffpunkt: Hauptportal des Opel Altwerks, Bahnhofsplatz
Teilnahmebeitrag: 5,00 Euro
Teilnahmebegrenzung, deshalb Kartenvorverkauf

So, 22. Juli, 15 Uhr
Rüsselsheim – Alles, was man wissen muss!
100.000 Jahre in 45 Minuten

Wir haben alles da: 100.000 Jahre Rüsselsheimer Geschichte in Objekten vom Faustkeil bis zum Insignia-Sitz. Verschaffen Sie sich bei unserem geführten Ritt durch die Epochen einen Überblick im Zeitraffer – ideal zum Hineinschnuppern und Appetitanregen!

Teilnahme frei, nur Museumseintritt

Sa. 28. Juli, 11 Uhr
Die Geigenbauer von Bauschheim
Exkursion – Made in Rüsselsheim

Bis die Saiten – ob gestrichen oder gezupft – zum ersten Mal erklingen, ist es ein gutes Stück Arbeit für Eugen und Horst Sticht. Vater und Sohn benötigen Erfahrung, Geschick und gut 200 Stunden, bis ihre Gitarren und Geigen bereit sind für den anspruchsvollen Kunden. In der Werkstatt des Familienbetriebes erzählen sie von ihrer Arbeit und lassen sich in die Werkzeugkiste schauen.

Treffpunkt: Im Dorfband 8, Rüsselsheim-Bauschheim
Teilnahmebeitrag: 5,00 Euro
Teilnahmebegrenzung, deshalb Kartenvorverkauf



Das Jahresprogramm 2018 erhalten Sie sowohl an der Museumskasse als auch im Rathaus und an weiteren öffentlichen Auslagen sowie hier als Download.