Hier tut sich was

Aktuelles

Sa. 5. August, 11 Uhr
Holz, Handwerk und Gestaltung
Made in Rüsselsheim

Was Keramik kann, kann Holz schon lange – so entstehen bei dem Familienunternehmen HHG-Dienstleistungen exklusive Sanitärobjekte für das etwas andere Badezimmer. Der Inhaber Matthias Luckow erlaubt einen Blick in seine Werkstatt und erklärt seine Arbeit. Individualität, Qualität und Schonung der Umwelt gehören dabei zu seinen Leitideen.

Treffpunkt: HHG, Hans-Sachs-Str. 72, Rüsselsheim
Teilnahmebeitrag: 3,50 Euro
Begrenzte Teilnehmerzahl, deshalb Kartenvorverkauf

Do. 10. August, 9.30 Uhr
Fest verzurrt dank Gruppenarbeit
Made in Rüsselsheim

Besuchen Sie eine besondere Arbeitswelt, in der Spitzenprodukte hergestellt werden: Neben vielen anderen Dingen und Dienstleistungen entstehen in den Werkstätten für Behinderte (WfB) Rhein-Main e.V. Spanngurte zur Luftfracht-Sicherung, Die WfB gehören damit zu dem exklusiven Kreis von nur sechs Unternehmen weltweit, die diese Hilfsmittel des globalen Warenverkehrs in zertifizierter Qualität produzieren können und dürfen. Die WfB integrieren dabei in ihren Werkstätten Menschen mit Behinderung in eine menschenwürdige Arbeitswelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken in Teams mit. Deren Aufgaben sind so angelegt, dass sie mit durchdachten Unterstützungsangeboten den Bedürfnissen des jeweiligen Menschen entsprechen.

Treffpunkt: WfB Rhein-Main e.V., Elsa-Brändström-Allee 13, Rüsselsheim-Königstädten
Eintritt frei
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung nötig

Sa. 12. August, 15-18 Uhr
Urban Sketching
Die Stadt im Mittelpunkt

Gemeinsam erobern wir malend und zeichnend Rüsselsheim. Wir treffen uns an typischen Orten in der Stadt und bringen unsere Eindrücke vom städtischen Leben, von Bauten und Straßen, Mensch und Natur auf das Papier. Bei jedem Termin wird in eine andere künstlerische Technik eingeführt.
Die Kursleiterinnen Jenny Adam, Clara Schuster und Katja Rosenberg sind seit mehreren Jahren im Urban Sketching aktiv. Sie gehören zum Organisationsteam der Urban Sketchers Rhein-Main.

Material wird zur Verfügung gestellt, eigene Zeichensachen
können gern mitgebracht werden. Alte Kleidung wird empfohlen.

Treffpunkt: Landungsplatz
Thema: Einführung in Aquarell und Farbenmischen
Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung nötig bis 28. Juli.

Eine Kooperation mit dem Kunstverein Rüsselsheim e.V.

Sa. 19. August, 15-18 Uhr
Urban Sketching
Die Stadt im Mittelpunkt

siehe oben

Treffpunkt: Verna-Park, Eingang Ludwig-Dörfler-Allee
Thema: Experimente mit Tusche
Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung bis 28. Juli.

Eine Kooperation mit dem Kunstverein Rüsselsheim e.V.

Sa. 26. August, 15-18 Uhr
Urban Sketching
Die Stadt im Mittelpunkt

siehe oben

Treffpunkt: Bahnhofsvorplatz, Adam-Opel-Denkmal
Thema: Zeichnen auf getöntem Papier
Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung bis 28. Juli.

Eine Kooperation mit dem Kunstverein Rüsselsheim e.V.

Ausgebucht sind bereits folgende Angebote


So. 30. Juli, 15 Uhr
Alt-Werk Erinnerungen
Sonntagsführung zu den Tagen der Industriekultur

Treffpunkt: Hauptportal des Opelwerks, Bahnhofsplatz
Teilnahmebetrag: 5,00 Euro
Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Sa. 12. August, 11 Uhr
Die Geigenbauer von Bauschheim
Made in Rüsselsheim

Treffpunkt: Im Dorfband 8, Rüsselsheim-Bauschheim
Teilnahmebeitrag: 5,00 Euro
Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!



Das Jahresprogramm 2017 erhalten Sie sowohl an der Museumskasse als auch im Rathaus und an weiteren öffentlichen Auslagen sowie hier als Download.