illust_ratio Retrospektive

Die nächsten Ausstellungen

28. Mai bis 2. Juli
illust_ratio Retrospektive
10 Jahre mit frischen Augen auf Rüsselsheim geschaut

Auf Einladung von Kultur123 Stadt Rüsselsheim und dem Kunstverein setzen sich seit 2006 Illustratorinnen und Illustratoren mit der Stadt künstlerisch auseinander. Schillernd war die Herangehensweise, einige arbeiteten am Computer, andere malten im altmeisterlichen Sinn. Manche setzten Fotografien oder Collagen ein, zeichneten mit Farbkreiden, Buntstiften oder der Feder. Auch das Medium Kurzfilm kam zum Einsatz. Schillernd auch das Ergebnis. Es entstand eine Bildergalerie der Ideen, vielfältig, heiter und hintersinnig, märchenhaft und dem klassischen Kanon ebenso verpflichtet, wie dem Experimentellen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kreuzen und vernetzen sich dabei mit einem Gestus von Leichtigkeit. Erstmals werden die entstandenen Arbeiten in einer umfassenden Schau ausgestellt und der Öffentlichkeit zusammenhängend zugänglich gemacht. Eine Aufforderung an die Besucher, diese Blicke und Perspektiven zu nutzen, ihre Vorstellungskraft bei einem Gang durch die imaginäre Welt Rüsselsheim zu weiten.

Eine Ausstellung des Kunstvereins Rüsselsheim e.V. und Kultur 123 Stadt Rüsselsheim

Sonderausstellungsraum im UG Südflügel Der Eintritt ist frei Geöffnet zu den üblichen Museumsöffnungszeiten

Vernissage am Samstag, 27. Mai um 19 Uhr Finissage am Sonntag, 2. Juli um 11 Uhr
kunstverein.jpgkultur123_113x69.jpg





Mitmachausstellung
29. Oktober bis 18. Februar 2018
HAUSgedacht
Architektur planen, bauen, gestalten
Eine Mitmachausstellung für Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren

Wohnhäuser und Schulen, Hochhäuser und Türme, Spielplätze, Museen und Bahnhöfe: Wer plant und entwirft das eigentlich alles? Und wie wird ein Haus dann gebaut? Die Ausstellung „HAUSgedacht“ schickt die Besucherinnen und Besucher auf eine Entdeckungsreise durch die Welt des Planens und Bauens. Spielerisch erfahren sie, was man als Architekt oder Architektin berücksichtigen muss, wenn ein neues Gebäude entstehen soll. Zu Beginn der Ausstellung schlüpfen Kinder und Jugendliche in die Rolle eines Architekten, denn am Eingang erwartet sie ein Bauherr mit all seinen Ansprüchen und Bedürfnissen.
Verschiedene Werkstätten laden zu Versuchen und Experimenten mit unterschiedlichen Materialien ein. Beim Bau von Häusern, Türmen und Bögen erschließen sich architektonische und physikalische Grundlagen. Vom Entwurf zum fertigen Haus: Im professionellen Architekturbüro, ausgestattet mit Zeichenmaschinen und Modellbaumaterial, wird ein Modell des eigenen Bauprojekts gestaltet. Warum fallen Wände nicht um, wie wirken Licht und Farbe in Räumen und wie hält man ein Gebäude mit möglichst wenig Energie warm? Diesen und anderen Fragen lässt sich in der Ausstellung auf vergnügliche Weise nachgehen. Ran an das Reißbrett und den Bleistift gespitzt: HAUSgedacht!

Eröffnung am Samstag, 28. Oktober

Eine Ausstellung des Kinder- und Jugendmuseums München

Logo Kinder- und Jugendmuseum München

Partner der Ausstellung:

Logo Gewobau

Mit freundlicher Unterstützung:

Logo